Instagram @mimiiirose

Montag, 18. Januar 2016

"The trouble is, you think you have time"



Ein passenderes Zitat konnte ich mir für meinen ersten Blogpost im neuen Jahr nicht vorstellen. Übrigens stammt dieses von Buddha.
Neues Jahr, neues Glück... Auf vielen Blogs gibt es nach Neujahr die beliebten Einträge mit Vorsätzen für das neue Jahr. Was will man ändern, was beibehalten. Auch ich habe lange überlegt, was für Ziele ich mir setzen kann. Wichtig dabei sind mir auch die kleinen Dinge, die zu einem glücklicheren und zufriedeneren Leben führen. Davor möchte ich allerdings auch die wichtigen Erkenntnisse aus 2015 mit euch teilen.

2015 war nicht mein Jahr. Rückblickend hätte es schlimmer sein können, aber auch wesentlich besser. Andererseits habe ich viel gelernt und kann meine Ziele jetzt besser formulieren. Zu den guten Momenten gehört eindeutig mein Bachelor in BWL. Ebenso der Beginn des Masters, in dem bürokratisch gesehen alles schiefgegangen ist, trotzdem habe ich im März auch diesen Abschluss im Kasten. Ich habe viel dafür getan, um ein Semester schneller fertig zu werden und darauf bin ich sehr sehr stolz.
Gelernt habe ich außerdem, dass die Menschen mit denen du deine Zeit verbringst, einen großen Einfluss auf dein Leben und dein Wohlbefinden haben. Ich habe gelernt die Menschen, die mir dauerhaft nicht gut tun, aus meinem Leben rauszuhalten. Manchmal muss man getrennte Wege gehen, um wieder zu sich selbst zu finden. Nicht jede Freundschaft ist dazu gedacht ein Leben lang zu halten. Freunde leben sich auseinander, haben verschiedene Ziele und Wertvorstellungen.
Genauso sieht es in der Liebe aus. Wenn du mit jemanden zusammen bist, der dich nicht gut behandelt oder nicht zu schätzen weiß, dann trenne dich.
Denn auch das habe ich gelernt: Lieber glücklich mit mir selbst, als unglücklich mit jemanden.
Ein letzter Punkt, den ich mir zu Herzen genommen habe im letzten Jahr:

                                                                  Habe keine Angst!

Dabei meine ich neben den großen Themen, wie die Bewerbung in eine fremde Stadt, auch die kleinen Dinge. Sei die/der erste auf der Tanzfläche im neuen Club, geh auf ein Blinddate, trau dich an die neue Haarfarbe, fahr in ein überfülltes Parkhaus! Letztes ist übrigens meine größte Angst gewesen :D

An dieser Stelle möchte ich auf meine Vorsätze für 2016 eingehen. Im März werde ich umziehen und ich habe noch keine Ahnung, wohin es mich treiben wird.
Ziel Nr.1 ist also klar: ein Job muss her. In einer aufregenden Stadt, mit netten Kollegen und abwechslungsreichen Arbeitstag. Klar möchte ich auch 5 kg abnehmen, wie alle anderen. Aber gesund und langfristig, bis zum Sommer ist genügend Zeit ohne Crash-Diäten.
Ich möchte meine Freundschaften pflegen. Ein Umzug wird schwierig und anstrengend. Alle gehen in verschiedene Richtungen. Trotzdem möchte ich niemanden verlieren, selbst wenn es all mein gut verdientes Geld für Zugtickets und Benzin kostet. Freundschaften sind essentiell und hat man seine Liebsten gefunden, möchte man sie auch nicht mehr hergeben. Was aber nicht heißt, dass man nicht zusätzlich noch neue Freundschaften schließen kann.
Ein wichtiger Vorsatz lautet für mich, Dinge entspannter zu sehen. Weniger nachzudenken. Mehr zu leben. Ein komisches Kommentar unter meinem letzten Insta Bild? Absage einer Bewerbung? Ich bin ZEN :D

Was sind denn eure Vorsätze für das neue Jahr gewesen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...